März 2020 / NOVASOL

NOVASOL: Ferienhäuser mit ICE-Anschluss

Mit der Bahn ins Ferienhaus

NOVASOL Wreecher Idyll DMR502_associated
JPG Bild 2.1 MB
NOVASOL Dümmer See Marissa_Blick_See.jpg
JPG Bild 4.5 MB
NOVASOL MRK48254.jpg
JPG Bild 6.0 MB
NOVASOL Dänemark Helsingør E01305_living
JPG Bild 6.0 MB

NOVASOL Dänemark Helsingør E01305_main_0
JPG Bild 8.1 MB
NOVASOL Niederlande Aalsmeer HNH223_main
JPG Bild 13.1 MB
NOVASOL Italien Toskana ITA396_pool_01.j
JPG Bild 6.8 MB
NOVASOL Italien Toskana ITA839_main_01.J
JPG Bild 7.5 MB

·         Nachhaltiger Urlaub beginnt bei der Anreise

·         Deutschland: per ICE an den Strand

·         Italien: auf Schienen zur Landvilla in der Toskana

·         Skandinavien: ruck-zug an die Ostsee

·         Ferien mit kleinem CO2-Fußabdruck in modernen Ferienhausdörfern

·         10 Tipps für Familien: clever buchen, günstig reisen, relaxt ankommen

 

Das Ferienhaus und die Anreise mit dem Auto – sie scheinen so selbstverständlich zusammen zu gehören wie Kaffee und Kuchen oder Badestrand und Buddelförmchen. Dabei gibt es längst Alternativen. Viele Ferienhäuser lassen sich bequem mit ICE oder Regionalzügen erreichen. Gut für die Umwelt und entspannend für die Familie! NOVASOL empfiehlt jetzt für die klimaschonende Anreise zum Ferienhaus den Zug. Dazu gibt der Ferienhaus-Spezialist wertvolle Tipps, wie man mit Kindern samt Gepäck clever Bahnfährt – und dabei Nerven sowie Budget schont. Das gute Gewissen eines perfekten CO2-Fußabdrucks gibt es gratis dazu.

 

Deutschland: mit dem ICE an den Strand

Nachhaltiger Urlaub beginnt mit der Anreise. Und die sollte möglichst auch nicht allzu lang sein. Wer sauber, relaxt und mit Höchstgeschwindigkeit in Richtung Urlaub rollen will, findet vor allem in Deutschland topmoderne, edel designte Ferienhausanlagen mit ICE-Anschluss. Günstiger als das Auto ist das meist sowieso. Und bei immer mehr Familien beginnt ein Umdenken.

 

Nur eineinhalb Zug-Stunden von Dortmund oder zwei Stunden von Hannover entfernt, erreichen Bahnreisende zum Beispiel den 2019 frisch eröffneten NOVASOL-Ferienpark am Dümmer See: Hyggelige Ferien-Apartments und Ferienhäuser, eingerichtet von der skandinavischen Design-Marke HAY und eingebettet in eine einzigartige Natur- und Strand-Welt am extraflachen und damit extra kinderfreundlichen Ufer des Dümmer Sees. 100 Apartments sind bereits fertig; bis 2021 wird ihre Zahl auf 476 wachsen. Zielbahnhof: Lemförde; von dort aus 12 Minuten per Taxi zum 2019 eröffneten Ferienpark im Skandi-Look.

 

Superbequem mit dem Intercity und ICE erreicht man die ebenfalls neue Ferienwelt „Beach Bay“ in Travemünde: mehr als 800 Ferienwohnungen, verteilt auf Atelier-Villen in den Dünen, Penthouses direkt am Yachthafen und urbane Apartments mit Hotel-Service unmittelbar an der See-Promenade. Mittendrin ein Day Spa, eine Adventure-Golfanlage und das erste Küsten-Restaurant von TV-Koch Steffen Henssler.

Zielbahnhof: Lübeck; von dort 20 Minuten per Taxi oder Regionalbahn.

 

Auch zahlreiche Ziele an den Stränden der Ostsee steuert die Bahn an. Auf Rügen etwa die Luxus-Apartment-Anlage in Prora. NOVASOL bietet hier 150 exklusive Ferienwohnungen mit Spa, Außenpools und direktem Zugang zum schönsten Strand der beliebten Ferieninsel (Zielbahnhof: Prora Ost, 3 Fußminuten entfernt). Oder das ultraruhige „Wreecher Idyll“ mit sieben Reetdach-Ferienhäusern im Biosphärenreservat. Nomen est omen, abseits der turbulenten Badeorte (Zielbahnhof: Putbus; von dort 5 Minuten per Taxi). Noch besser erreicht man die Ferienorte auf der langgestreckten Insel Usedom. Entlang der Küste hält die Regionalbahn in allen Strand-Destinationen von Ahlbeck über Heringsdorf bis Zinnowitz. Etwas versteckt liegt hier die ebenfalls frisch eröffnete Ferienanlage im Fischerdörfchen Zirchow (Zielbahnhof: Ahlbeck; dann 5 Minuten per Taxi) mit 25 hochwertigen Reetdach-Doppelhäusern in einem lichten Kiefernhain.

 

Italien: auf Schienen ans Mittelmeer

Während man an Nord- und Ostsee für Ausflüge sehr gut mit Mietfahrrädern und Ferienzügen wie dem „rasenden Roland“ auf Rügen mobil bleibt, benötigt man in südlichen Gefilden immer noch ein Auto vor Ort. Am besten, man nimmt es im Autoreisezug mit.

 

Ganz bequem geht’s im Autozug mit Schlafwagen in den Süden: Jeden Abend startet der ÖBB Nightjet in München und bringt Urlauber samt Auto oder Motorrad in den Süden Richtung Rom. Erholt und ausgeschlafen erreicht man nach gut zehn Stunden Bologna, Florenz oder Arezzo – und damit die über 1.200 Herrenhäuser, Landvillen und Strand-Ferienhäuser, die NOVASOL allein in der Toskana anbietet. Außerdem fährt in den Sommermonaten jeden Freitag ein Autoreisezug von Hamburg und Düsseldorf nach Verona. Frühes Buchen empfiehlt sich!

 

Dänemark: zügig durch Skandinavien

Ruck-zug an die Ostsee. In Dänemark bietet vor allem die Region Nordseeland optimale Anreisemöglichkeiten mit der Bahn. Im Intercity fährt man bis Kopenhagen (in weniger als 5 Stunden von Hamburg aus) ­– und weiter mit dem Pendler-Zug entlang der herrlichen Küste zu den Ferienorten an der „dänischen Riviera“. Hier, wo einst die ersten Ferienhäuser für das reiche Bürgertum der Hauptstadt entstanden, bietet NOVASOL heute mehr als 650 – meist regionaltypisch schwarz-weiße – Beach-Villas und „Sommerhäuser“, wie die Dänen sagen. Überwiegend im 4- und 5-Sterne-Luxus (Ziel-Bahnhöfe: Helsingör, Hornebaek, Horneby, Dronningmølle, Gilleleje). Wer mag, bleibt in Kopenhagen an Bord und fährt weiter über die Öresundbrücke nach Schweden in eines von weiteren 2.700 NOVASOL-Ferienhäusern. 40 Minuten dauert die spektakuläre Fahrt übers Wasser nach Malmö.

 

... oder doch lieber Nordsee? Alle zwei bis drei Stunden fahren ICEs von Frankfurt nach Amsterdam mit Halt in Köln und Düsseldorf. Weitere Intercitys rollen im Zwei-Stunden-Takt aus Berlin in die Niederlande. Fahrtzeiten: 6 Stunden ab Berlin, 5 Stunden ab Hamburg, 4 Stunden ab Köln. Vor allem die Region Randstadt im touristisch reizvollen Städte-Dreieck Amsterdam-Rotterdam-Utrecht sowie die gesamte Nordsee-Küste zwischen Den Haag und Texel sind bahntechnisch bestens ausgebaut. Ferien-Hausboote, Design-Villen am Wasser, bewohnbare Ufos und sogar eine Ritterburg finden sich unter den rund 700 NOVASOL-Objekten – fast immer am Wasser und gleichzeitig in Bahnhofsnähe.

 

-------------------

 

10 clevere Tipps:

 

So reisen Familien bequem in den Urlaub

 

Per Bahn zum Beach? Mit Kindern, Koffern und Taucherbrillen? Das geht ganz ohne Stress und überraschend entspannt – mit diesen Insider-Tipps.

 

1.     Buchen Sie ein Super-Sparpreis-Ticket!

Die extrem günstigen Tarife sind sechs Monate im Voraus buchbar. Sie gelten für die flinken ICEs, ICs und ECs ebenso wie für Regionalzüge und beginnen unter 27 € für die ganze Familie. Frühes Planen lohnt also. Super-Bonus: Kinder unter 14 Jahren reisen kostenlos.

 

2.     Wählen Sie verkehrsarme Reisetage!

Freitag, Sonntag und Montag sind starke Reisetage – entspannter reist man unter der Woche. Oder am Samstag – ideal für die Anreise zum Ferienhaus, da diese oft von Samstag bis Samstag vermietet werden. Weiterer Vorteil: An verkehrsarmen Tagen sind mehr günstige Sparpreis-Tickets verfügbar.

 

3.     Fahren Sie 1. Klasse!

Eine 4-köpfige Familie zahlt in der 1. Klasse für die Strecke Frankfurt/Main – Ostsee unter 70 €. Mit Bahncard 25 sogar weniger als 55 €. Bequemere Sitze, weniger Gedränge, mehr Ruhe – so beginnt der Urlaub schon bei der Anreise.

 

4.     Vergessen Sie „Kinderabteil“ und „Familienbereich“!

Egal, ob Sie 1. oder 2. Klasse fahren – in den Hauptreisezeiten sind diese speziellen Abteile meistens überbucht. Wer „Kinderabteil“ oder „Familienbereich“ anklickt, landet dann bei der Reservierung automatisch im Großraumwagen und oft auf Plätzen in verschiedenen Sitzreihen. Nicht schön! Nur wer bei der Platzreservierung „Abteil“ anklickt, bekommt die Option „Sitzplatz auswählen“ angezeigt – und zwar in allen Waggons des Zuges. Nun kann man zusammenhängende Plätze (sogar mit Tisch) auswählen. Noch besser: Wählen Sie vier Plätze in einem Abteil; mit etwas Glück bleiben Sie dort allein und unbehelligt.

 

5.     Reservieren Sie immer 4 Plätze!

Auch wenn Sie als alleinreisender Vater oder Single Mother unterwegs sind – mit der „Familienreservierung“ können Sie bis zu 5 Plätze reservieren: zum Komplettpreis von nur 8 € (in der 2. Klasse) oder 10,60 € (1.Klasse). Buchen Sie auf jeden Fall vier Plätze, das schafft Spielraum fürs Kind und Abstand zu Mitreisenden. Sollte der Zug extrem voll werden, sind andere Fahrgäste gewiss für ein Platzangebot von Ihnen dankbar.

 

6.     Schicken Sie den Kinderwagen voraus!

Wer schon einmal mit Buggy vor den Füßen und Nachwuchs auf dem Arm im Mittelgang eines mit Koffern verkeilten Großraumwagens feststeckte, wird diesen Rat beherzigen: Schicken Sie Ihren Kinderwagen an den Urlaubsort voraus. Wird vom Bahn-Service an der Haustür abgeholt, dauert zwei Tage, kostet 17,90 € und ist eine unschätzbare Erleichterung. Alternative: Besorgen Sie sich einen klappbaren Buggy, der sich leicht transportieren lässt, packen Sie das Baby beim Ein- und Umsteigen in eine Trage oder ein Brusttuch.

 

7.     Planen Sie 20 Minuten für den Umstieg!

Umsteigen mit Gepäck und Kindern erlaubt keine Hektik. Nehmen Sie sich die Zeit. Planen Sie 20 Minuten ein. Selbst bei der üblichen leichten Verspätung der Bahn schafft man es mit diesem Puffer, ohne heraushängende Zunge am neuen Gleis anzukommen.

 

8.     Kindertickets: Sichern Sie Ihren Kindern ein Geschenk!

In ICEs, ICs und Nahverkehrszügen erhalten Kinder (obwohl sie ja kostenlos reisen, siehe Punkt 1) ein eigenes Kinderticket, das der Schaffner natürlich auch für sie abstempelt. Damit gehen Eingeweihte zum Zugrestaurant, wo sich der Nachwuchs eine Bahn-Wundertüte mit Malsachen und einem kleinen Geschenk abholen darf.

 

9.     Nutzen Sie die kostenlose Kinderbetreuung im ICE

In vielen ICEs reisen spezielle KinderbetreuerInnen mit: Schminken, Basteln, Vorlesen, sogar Programmieren lernen steht auf dem Unterhaltungsprogramm. Das Angebot ist kostenlos; Voranmeldung nicht nötig. Welche Züge bespaßt werden, erfahren interessierte Eltern unter db.kinderbetreuung.de.

 

10.  Vertreiben Sie Ihren Kindern die Zeit mit „Ollis Bahnwelt“!

Für Kinder hat die Bahn die sympathische Website „Ollis Bahnwelt“ eingerichtet. Einfach mit dem iPad ins kostenlose Zug-WLAN einloggen und drauflosspielen! Außerdem bekommen die Kleinen hier Antworten auf wichtige Fragen: Wie sieht ein ICE von oben aus? Arbeiten auf Bahnhöfen wirklich Putzroboter? Und wann gehen Lokführer aufs Klo?

 

 

Kontakt für Informationen, Katalogbestellungen und Buchungen:
NOVASOL Deutschland, Gotenstraße 11, 20097 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 / 688 71 51 00, Fax: +49 (0)40 / 2388 59 24
novasol@novasol.de, www.novasol.de
Buchungen auch in jedem guten Reisebüro

 

Pressekontakt:
Oldenburg Kommunikation
Neue Schönhauser Str. 6, 10178 Berlin, Tel.: +49 (0)30 / 28 09 61 01
info@oldenburg-kommunikation.de, www.oldenburg-kommunikation.de

 

 

NOVASOL A/S, dansommer A/S, Ardennes-Etape, Friendly Rentals und Fincallorca sind Unternehmen der NOVASOL-Gruppe mit Hauptsitz in Virum, Dänemark. Die NOVASOL-Gruppe unterhält Niederlassungen in 18 Ländern Europas sowie 57 Büros europaweit und beschäftigt mehr als 2.300 Angestellte sowie Freiberufler. Zur Vermietung stehen rund 50.000 Ferienobjekte in 26 Ländern. NOVASOL A/S ist Teil von Awaze – Europas führendem Anbieter von professionell gemanagten Ferienhäusern, -wohnungen und Ferienanlagen.